Versteigerung von Sammler Krügen

Geschichte in kunstvollem Stein

Wenn das Sammelfieber ausbricht

Für unsere Vorfahren war das Sammeln von Nahrung und Dingen des täglichen Lebens mit dem Überleben an sich gleichzusetzen. Bestimmt ist deshalb der Sammeltrieb bis heute in den Menschen verwurzelt.
Auch Kinder sind eifrige Sammler von Muscheln, Stein usw.
Heute sammelt der Mensch nicht mehr zum Überleben, sondern als Freizeitvergnügen.
Neben vielen nutzlosen Sachen sammelt der Mensch vor allem Dinge die einen gewissen Wert haben. Das Sammeln schafft einen Ausgleich zum Alltagsstress und der Austausch mit Gleichgesinnten fördert die Kommunikation.
Die Geschichte manch einer Krug Sammlung begann auf einem feuchtfröhlichen Zeltfest bei dem einer einen Humpen unter seiner Lederjacke versteckt mit nach Hause nahm.
Tausende solcher Krug-Sammlungen junger Burschen begannen auf diese Weise in deren Jugendzimmern neben Postern und Fußballwimpeln, bevor sie in den Keller wanderten und zuletzt im Altglas verschwanden.
Bei vielen aber wurde daraus eine Leidenschaft und es entstand eine stattliche Sammlung.
Der eine sammelt Brauerei Modelle, der andere Militaria Krüge. Die Auswahl ist groß und die Möglichkeiten, Farben und Formen fast endlos. Jeder Geschmack kann also bedient werden, ob nostalgisch oder ganz modern.

Zeugen von Krieg und Frieden

Die Kunstfertigkeit vergangener Jahrhunderte lässt sich wunderbar in den vielen Alltagsgegenständen erkennen, die aus früheren Jahren noch heute erhältlich sind. Besonders schmuckvoll und auch heute noch regelmäßig einsetzbar sind Bierkrüge, welche in mannigfaltiger Gestaltung und Ausarbeitung hergestellt wurden. Zum Beispiel der Militaria Krug, der beispielsweise an Bismarck oder Kaiser Wilhelm erinnert und kleine Kunstwerke und Zeugen ihrer oft nicht leichten und vielfältigen Entstehungszeiten sind.
Doch es war nicht ausschließlich Sinn und Zweck der Gefäße, die mehr als traurige Realität abzubilden. Nein, die Humpen sollten eine schöne Erinnerung an die damals als glorreich angesehene Militärzeit sein. Nicht selten ist auf den Krügen aufgelistet, wer sein Besitzer war vielleicht auch von wann bis wann er in welchem Regiment diente und sogar wie seine Kameraden hießen.
Auch die Abbildungen auf den Humpen waren meistens auf die Besitzer zugeschnitten, ob der nun bei der Marine oder als Militärhufschmied seinen Dienst ableistete. Friedensbotschaften sind selten auf den kunstvollen Krügen zu finden. Die meisten Militaria Krüge fassen einen halben Liter, die Modelle für die Marine einen Ganzen. Damit das Bier länger frisch bleibt und aus hygienischen Gründen haben die Humpen einen Deckel aus Zinn. Auch der ist häufig mit aufwendigen Figuren verziert.
Doch nicht nur aus Ton wurden die Humpen hergestellt, nicht selten wird auch auf weißen Porzellan und Glaskrügen die Geschichte lebendig. Durch „Sintern“ wurde der zunächst poröse keramische Scherben wasserdicht gemacht. Im Spätmittelalter wurde die durchsichtige Salzglasur erfunden, die das Reinigen der Humpen erleichterte. Andere keramische Techniken waren mit dem Ende des Römischen Reiches in Vergessenheit geraten.

Braukunst ganz neu entdecken

Oder die zivilistische Variante mit bunten Volksszenen kunstvoll bemalt, für jeden Sammler ist etwas dabei. Oft erinnern die Stücke an alte, manchmal längst vergessene Volksweisen oder Trinksprüche, zeigen Szenen aus dem historischen Dorfleben und bilden Kleidung, Lebensumstände und Bräuche längst vergangener Epochen ab, was diese Gegenstände nicht zuletzt auch zu kleinen Zeitkapseln macht. Ein Bierkrug ist dabei etwas zeitlos Schönes. Früher hatten die Stammgäste in den Wirtschaften ihre eigenen Bierkrug hinter der Theke im Regal stehen, gekennzeichnet mit Nummern oder Namen. Der Humpen war ein wichtiges Statussymbol und Herzeige-Stück für die Menschen. Bierkrüge werden oft auch gerne auch als Seidel oder Humpen bezeichnet.
Die ganz alten Seidel waren schlicht gehalten. Meist war der Name der Brauerei direkt in den Ton eingeritzt. Bei späteren Humpen sind die Schriftzüge plastisch, dreidimensional modelliert und bearbeitet. Auch Humpen, deren „Logo“ mittels Schablonen eingeritzt wurde sind vorhanden. Sehr selten sind Exemplare an denen die Aufschrift mit dem Meißel in den fertigen Humpen eingearbeitet wurde. Am meisten auffällig sind die farbigen und teilweise kunstvoll bemalten Humpen.
Auch Humpen bei denen die Buchstaben auf den Ton gelegt und anschließend eingebrannt werden gibt es. Etwa ab 1910 gibt es Humpen die mit technischen Verfahren bedruckt wurden.
In den 1920er Jahren stieg die Herstellung von Steingut, Glas und Porzellan Krügen, mit Ausnahme während der wirtschaftlichen und politischen Unruhen in den 1930er und Anfang der 1940er Jahre.

Woher bekomme ich meine steinernen Zeitzeugen?

Steinerne Zeitzeugen erstehen, aber wie? – Die Krug Versteigerung oder Krug Auktion

Die Sammlerszene ist in ganz Deutschland gut vernetzt. Sogar bis in die USA reichen die Kontakte.
Eine Krug Auktion zu besuchen ist etwas ganz besonderes und hat schon manche Krug Sammlung ergänzt oder erst begründet. Eine Krug Versteigerung ist nicht nur Kräftemessen mit anderen Interessenten und Sammlern der schmuckvollen Zeitzeugen, sondern auch ein Riesenspaß für jeden Liebhaber alter Humpen.
Jeder Krug erzählt hierbei seine ganz eigene Geschichte seines Jahrhunderts und dabei auch von Krieg und Frieden. Ein Militaria Krug erzählt dabei von seiner Einheit oder der Kriegszeit in welcher er erschaffen wurde. Ein anderer Humpen weiß von der Friedenszeit ein Lied zu singen, in welcher Humpen ebenso beliebt waren und sind. In eine ordentliche Sammlung gehört beides, gehört jede Facette der Trinkgefäßgeschichte. Ein Krug ist auch ein herrliches Geschenk für jeden Ästheten.
Wer aber für ein ganz spezielles Objekt nicht stundenlang im Auktionshaus sitzen will kann bequem auf online, telefonisch oder per Vorgebot mitbieten. Eine Online Krug Auktion ist das Maß aller Dinge.
Auch internationale Bieter können weltweit mitbieten.
Ein recht großes Angebot und eine sehr große Nachfrage gibt es für Militaria Modelle.
Dank sehr vieler Dachbodenfunde gibt es regelmäßig eine tolle Auswahl an Nachschub.

Wie kann ich selbst zum Händler werden?

Wenn es schnell und unkompliziert gehen soll dann bietet Ihnen ein Auktionshaus sehr gerne den Ankauf Ihrer Bierkrüge an.
Das Auktionshaus redet offen und ehrlich mit Ihnen und holt das bestmögliche für Sie raus.
Über regelmäßig stattfindende Online Auktionen und echten Saalversteigerungen erreichen sie erstklassige Kunden weltweit die regelmäßig Höchstpreise bei Krug Versteigerungen bezahlen.
Im Auktionshaus können sie sich jederzeit von einem ausgewählten Experten Team beraten lassen.
Wenn der Weg über eine Auktion für sie nicht das Richtige ist besteht die Möglichkeit schnell und unkompliziert einen Verkauf zu organisieren. Nach einer umfangreichen Wertermittlung finden die Experten einen fairen Verkaufspreis.
Gerne löst das Auktionshaus auf Wunsch auch Ihre umfangreiche Krug Sammlung auf. Aufgrund der langjährigen Erfahrung und dank eines großen Netzwerks kommt oft deutlich mehr Geld dabei raus als durch eine Krug Versteigerung.
Als Fazit lässt sich zusammenfassend noch einmal sagen, dass das Sammeln von Krügen ein ganz besonders schönes und dankbares Hobby ist, welches dem Sammelnden viel zurückzugeben weiß. Viele der begehrten Gegenstände gehören dabei fast ins Museum und benötigen besondere Pflege und Sorgfalt im Umgang. Ist dies gewährleistet sammelt man sich einen Wert an der über Generationen vererbt werden kann, den Wert behält und in vielen Fällen diesen sogar immens steigern kann. Kurzum, wer die richtigen Stücke sammelt, sammelt echte Wertanlagen!

Jetzt einliefern für die kommende Auktion

Termin vereinbaren 0711-95338704

Schätzungen bei Estimando.de

JETZT GEÖFFNET: 1000 qm Outlet

Pfarrer-Hahn-Str. 2, 70806 Stuttgart

× Jetzt Anfrage per WhatsApp schicken
Erfahrungen & Bewertungen zu Auktionshaus von Brühl