Manfred Henninger (1894-1986) war ein deutscher Maler, Grafiker und Keramiker, der der sogenannten Verschollenen Generation zugerechnet wird. Er zählte zu den Gründungsmitgliedern der Stuttgarter Neuen Sezession von 1929 und wurde nach seiner Auswanderung ins Tessin Mitglied des dort ansässigen Circolo Verbano. 

Von 1949 bis 1961 war er als Lehrer der Landschaftsmalerei und Bildnis an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart tätig und unterrichtete dort Künstler wie Klaus Heider, Peter Kalkhof, Hans Schreiner und Friedrich Sieber. Seine Lehrtätigkeit sah Henninger als positiven Einfluss auf sein künstlerisches Werk.

Zentrale Themenfelder seines Werkes sind die menschliche Figur sowie die Landschaft, die in Naturstudien, Stillleben und Figurenkompositionen auftreten. Obwohl Henninger meist dem expressiven Realismus zugerechnet wird, lassen sich seine durch vitale Linienführung, Bewegung und Licht geprägten Darstellungen keiner gängigen Stilrichtung zuschreiben.

 

 

 

 

Jetzt einliefern für die Golden October Auktion.

Termin vereinbaren 0711 – 95338704

Schätzungen bei Estimando.de

JETZT GEÖFFNET: 1000 qm Antikhof

Pfarrer-Hahn-Str. 2, 70806 Stuttgart

× Jetzt Anfrage per WhatsApp schicken
Erfahrungen & Bewertungen zu Auktionshaus von Brühl