Manche Designertaschen sind ein Investment, das so manche Aktie um Längen schlägt. Daher kann sich jeder, der eine Tasche wie die Birkin Bag oder klassische Louis Vuitton Taschen besitzt, glücklich schätzen. Nie waren luxuriöse Accessoires so begehrt und nie gab es so viele Menschen, die bereits sind, eine erhebliche Summe in eine Tasche zu investieren.
Dementsprechend sind die ikonischen Handtaschen der großen Modehäuser so begehrt, dass modebegeisterte Frauen und Männer sich auf eine regelrechte Jagd nach der begehrten Handtasche begeben.
Gerade um die Birkin Bag ist eine buchstäbliche Wissenschaft entstanden, die sich damit beschäftigt, wie man sich in den Boutiquen des Herstellers Hermes am besten verhält, um den Kauf der begehrten Handtasche „angeboten“ zu bekommen.
Und auch Taschen von Louis Vuitton oder Chanel sind echte Klassiker, die die Modehäuser teilweise seit Jahrzehnten anbieten und sich daher reger Nachfrage erfreuen.

Daher ist es für die glücklichen Eigentümer einer solch ikonischen Handtasche auch einfach, sie zu verkaufen, sollte dieser sich daran sattgesehen haben.
Denken Sie darüber nach, ihre Designerhandtasche zu verkaufen, sollten Sie sich vorher allerdings einige Fragen stellen.

Der Resell-Value: Mit welchem Verkaufspreis können Sie rechnen?
Bei Taschen, deren Neupreis mehrere Tausend Euro betrug, ist die Frage nach Gewinn oder Verlust beim Verkauf essentiell für die Entscheidung.
Während bei saisonalen Trend-Modellen der Neupreis nur selten erreicht wird, ist es bei klassischen Modellen durchaus möglich, auch Vintage-Modelle zum Neupreis oder sogar zu einem höheren Preis zu verkaufen.
Generell ist es aber ratsam, sich vor dem Kauf auf einschlägigen Websites über die Preisentwicklung der letzten Jahre zu informieren. Bei Vintage-Modellen ist der Verkauf oft mit erheblichem Gewinn möglich. Da viele Designer die Preise kontinuierlich anheben, ist es durchaus möglich, eine Chanel Classic Flap Bag aus den 80er-Jahren zu einem Preis zu verkaufen, der den Neupreis des Modells deutlich unterschreitet und trotzdem den damaligen Neupreis zu überschreiten.
In den letzten Jahren ist das Modell Birkin beispielsweise jährlich um 14,9 % im Wert gestiegen. Diese Wachstumsrate kann von kaum einer konventionellen Geldanlage geschlagen werden.

Welche Modelle sollten Sie verkaufen?
Wie bereits angedeutet, sind klassische Taschen sehr begehrt. Im Umkehrschluss bedeutet das aber, dass Modelle, die einige Saisons lang trendy waren, oft nicht sehr nachgefragt sind. Zwar können sie oft verkauft werden, allerdings nur unter der Hinnahme erheblicher Verluste im Vergleich zum Kaufpreis.
Es ist daher ratsam, sich auf klassische Modelle zu beschränken, bei denen ein Gewinn fast garantiert ist.
Dazu zählen klassische Modelle von Chanel, Louis Vuitton und Hermes. Für eine hohe Nachfrage am Markt ist nämlich die stetige Präsenz des Modells in der Modeszene ausschlaggebend. Alle genannten Modehäuser führen Handtaschen, die sich bereits seit ihrer Einführung durchgehend an den Armen von Models, Berühmtheiten und Modeikonen beobachten lassen. Dadurch wird eine stetige Nachfrage erzeugt, die einen stabilen Wert oder sogar eine Wertsteigerung der Tasche ermöglicht.
Doch auch Sondereditionen oder Kooperationen mit Designern mit Künstlern erzielen regelmäßig hohe Wiederverkaufspreise. Mittlerweile gibt es sogar regelrechte Taschensammler, die Taschen als Kunstwerke behandeln und daher besonderes Interesse an ungewöhnlichen oder besonders limitierten Modellen haben. Diese wenden sich oft an Auktionshäuser oder spezialisierte Ankäufer, um besonders seltene Modelle erwerben zu können.
Wichtig ist der Zustand der Tasche. Auch eine verhältnismäßig alte Tasche kann einen hohen Verkaufspreis erzielen, wenn sie gepflegt und in einem guten Zustand ist. Dabei darf man der Tasche ihre Geschichte ruhig ansehen. Oft mögen die Käufer Modelle, die gepflegt, aber getragen aussehen und so ihre ganz eigene Geschichte mitbringen.
Es gibt aber auch seltene Modelle, die selbst in verhältnismäßig schlechtem Zustand verkauft werden können.
Nichtsdestotrotz lohnt sich vor dem Verkauf eines solchen Modell gegebenenfalls eine Restaurierung, die die Tasche im Wert erheblich steigern könnte.

Wie können Sie ihre Tasche verkaufen?
Gerade eine begehrte Tasche wie die Birkin Bag findet immer einen Käufer. Aufgrund der limitierten Anzahl, die jährlich produziert wird, ist es seit jeher schwierig, eine der legendären Taschen zu erwerben.
All das tut der Beliebtheit jedoch keinen Abbruch. Es trögt eher dazu bei, dass immer mehr Menschen diese exklusive Tasche ihr Eigen nennen möchten.
Daher hat sich im Laufe der Zeit eine ganze Industrie um die Kult-Tasche entwickelt. Mittlerweile gibt es sogar Dienstleister, die sich auf den Kauf von begehrten Luxustaschen für vermögende Klienten spezialisiert haben. Aus der ganzen Welt beauftragen Kunden die oft in Europa ansässigen Dienstleister, die versprechen, das begehrte Modell in der gewünschten Ausführung für die Kunden zu beschaffen.
Allerdings haben diese in den Boutiquen nicht immer Erfolg. Eine beliebte Variante ist daher die Suche auf dem sogenannten „pre-loved“ Markt. „Pre-loved“ bezeichnet dabei Taschen, die bereits getragen sind und von ihren Besitzern nun weitergegeben werden.
Daher ist nun die ideale Zeit für Sammler oder auch Erben von ikonischen Handtaschen, sich von den Stücken zu trennen, die ihnen keine Freude mehr bereiten, denn die Nachfrage ist so hoch wie nie.

Wo verkaufen Sie ihre Tasche am besten?
Durch den steigenden Markt an Fälschungen und Duplikaten werden Käufer von Designer-Produkten immer vorsichtiger. Immer wieder gibt es Fälle von Fälschungen, die den Modellen der großen Modenhäuser täuschend ähnlich sehen und damit das Vertrauen in den Kauf von Privatpersonen erschüttern.
Es ist daher davon auszugehen, dass kaum jemand einige Tausend Euro auf einer Internetseite zahlt, gerade, wenn die Echtheit nicht durch Belege nachgewiesen werden kann, wie es bei Vintage-Taschen oft der Fall ist.
Um Ihre wertvolle Tasche daher in den besten Händen zu wissen, ergibt es daher Sinn, sie von spezialisierten Händlern einschätzen und ankaufen zu lassen.
Besonders empfehlenswert sind dabei Auktionshäuser, die sich auf Kunst und begehrte Gegenstände spezialisiert haben. Diese sind auch durch die Konsultation externer Spezialisten in der Lage, die Echtheit einer Tasche zu belegen und einen realistischen, markgerechten An- oder Verkaufswert zu schätzen. Auch die Betreuung vor Ort ist wichtig. Gerade Menschen, die ihre Sammlung hochwertiger Designertaschen auflösen, möchten wissen, dass sich ihre hochwertigen Vermögensgegenstände in fachkundiger Betreuung befinden. Auktionshäuser bieten diesen Service zusammen mit dem Vertrauen und der Erreichbarkeit, die viele Verkäufer bei auf Designerstücke spezialisierten Internetseiten vermissen.

Möglich ist natürlich auch der reine Ankauf ohne Versteigerung.
Doch das Format der Auktion ist für den Verkauf begehrter Designertaschen ideal geeignet:
Zum einen ist bei Auktionen das internationale Publikum gegeben, das der Tasche eine optimale Verkaufsplattform bietet. Zum anderen bietet eine Auktion die Möglichkeit, die Preisentwicklung und Begehrtheit der Tasche optimal auszunutzen. Durch den Zuschlag an den Höchstbietenden und die gleichzeitig hohe Nachfrage bietet der Markt momentan Käufer, die bereit sind, das begehrte Modell buchstäblich „um jeden Preis“ zu erwerben.

Wenn Sie den Entschluss fassen, sich von einer Tasche zu trennen, oder sich gerade in der Entscheidungsfindung befinden, ist es uns wichtig, dass Sie sich dabei an Experten wenden können. Als Experten für Luxusgüter und einem Netzwerk an unabhängigen Gutachtern sind wir in der Lage, den Wert zuverlässig einzuschätzen und das optimale Vorgehen für einen Verkauf zu besprechen.
Möchten Sie sich über den möglichen Ankauf oder die Auktion eines oder mehrerer Ihrer Modelle informieren, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

KATALOG ONLINE

Freitag, 20. September 2019, 10 Uhr

Schmuck, Militaria, Design, Gemälde, Silber, Kunst uvm

 

Auktion, Ankauf, Auflösung – Ihr Komplettanbieter

Jetzt Anfrage per WhatsApp schicken
Erfahrungen & Bewertungen zu Auktionshaus von Brühl