5 Gründe, warum man früher Kunst gesammelt hat:

1) Tauschgut: In frühesten Zeiten sammelte und nutzte man Kunstobjekte als Tauschgut.

2) Trend: Ab dem 16. Jahrhundert wurde das Sammeln von Kunst und Kuriositäten Trend an

den europäischen Fürstenhöfen. Es wurden sogenannte Wunderkammern eingerichtet. Man

sammelte, um Prestige zu erhalten und um mit exklusiven Objekten aufzutrumpfen.

3) Lehren: Ende des 18. Jahrhunderts entwickelten sich die ersten öffentlichen Museen. Die

Kunstsammlungen dienen unter anderem der Lehre. Man bewahrt, sammelt und forscht und

trägt die Geschichte an Interessierte Betrachter heran.

4) (Kulturelles) Interesse: Ein nicht wegzudenkender Aspekt ist das Interesse einzelner

Individuen an Kunst und Kultur.

5) Dekoration: Ein weiteres wichtiges Element war schon immer die Verschönerung der

eigenen Umgebung durch Kunstwerke.

Nächste Auktion am 13. März 21 live

Jetzt einliefern

Katalog hier

Kostenlose Schätzungen bei Estimando.de

Wir suchen Schmuck, Münzen, Militaria und ganze Haushalte

 

 

× Jetzt Anfrage per WhatsApp schicken
Erfahrungen & Bewertungen zu Auktionshaus von Brühl